Pilgerreise - Angebot von Drusberg Reisen AG

Welt-Familientreffen: Mailand mit Papst Benedikt XVI.

2 Tage

2. - 3. Juni 2012

Reiseroute

Mailand

Geistliche Leitung / Begleitung:

Preise

Pauschalpreis pro Person Doppelzimmer: CHF 260.00

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 38.00

Jugendliche in Ausbildung: CHF 240.00

Verpflegung: siehe Beschreibung

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise


Details / Programm

Samstag, 2. Juni

Fahrt je nach Schwerpunkt der Anmeldungen ab Einsiedeln, Zürich, Luzern, durch den Gotthard und das Tessin nach Mailand.

Mittags- und Abendlunch aus dem Car.

Hier findet das 7. Welt-Familientreffen mit dem Motto „Die Familie, Arbeit und Fest“ statt. Nachmittags Eintreffen im Norden der Stadt. Teilnahme am Fest der Zeugnisse mit dem Papst auf dem Flughafenareal Bresso. Abends, nach dem Programm, Fahrt zum Hotel am Stadtrand.

Sonntag, 3. Juni

Frühzeitige Fahrt zum Papst-Gelände. Verteilung des Mittagslunchs aus dem Car. Für eine kurze Wegstrecke müssen evtl. die ausreichend vorhandenen öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Teilnahme an der Papstmesse mit Benedikt XVI.

Ca. 15.00 Uhr Rückfahrt in die Schweiz.

Pauschalpreis* inkl. Vollpension (3 x Lunch) Fr. 260.-

Einzelzimmerzuschlag: Fr. 38.- (beschränkt verfügbar)

Spezialpreise für Kinder und Jugendliche:

Kinder bis 12 Jahre Fr. 190.-

Kinder bis 16 Jahre Fr. 220.-

Lehrlinge Fr. 240.-

*Jeder Teilnehmer erhält einen Zugangspass für die zwei Veranstaltungen mit dem Papst, sowie 3 Lunchpakete aus dem Car.

Je nach Ablauf des uns noch nicht im Detail bekannten Programms ist evtl. ein individueller Besuch im Mailänder Dom, der Kirche San Ambrogio und/oder Sta Maria delle Grazie möglich.

Änderungen vorbehalten

Bitte um möglichst baldige Anmeldung!


Informationen zu den Reisezielen

Mailand / I

Vom 4. bis zum 5. Jh. war es Hauptstadt des römischen Westreiches und errang vor allem dank des hl. Ambrosius eine Vorrangstellung in der neuen christlichen Welt. Durch seine Predigt wurde der grosse Kirchenvater hl. Augustinus zum Christentum bekehrt. Der Mailänder Dom (1386) ist der schönste gotische Bau Italiens. In der Krypta ruhen die Gebeine des hl. Bischofs Karl Borromäus. Als 1572 in der Stadt die Pest ausbrach floh er nicht mit der Mehrheit der Bevölkerung aufs Land, sondern er half mit seinen Priestern die Kranken zu pflegen und sie bis in den Tod zu begleiten.