Pilgerreise - Angebot von Drusberg Reisen AG

Heiliges Land: Jerusalem - Bethlehem - Nazareth - Tabor - Jordan - Genezareth - Jericho - Totes Meer - Oelberg - Golgotha

10 Tage

24. September - 3. Oktober 2011

Reiseroute

Geistliche Leitung / Begleitung: P. Gottfried Egger OFM (Kommissariat des Heiligen Landes)
Pilgerbegleitung: Willi Röder

Preise

Pauschalpreis pro Person Doppelzimmer: CHF 2'750.00

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 385.00

inkl. Vollpension

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise


Details / Programm

Samstag, 24. Sept.

09.45 Uhr Direktflug ab Zürich Kloten mit SWISS nach Tel Aviv. Verpflegung an Bord. Busfahrt Richtung Norden zum Berg Karmel nach Muhraqa, der Opferstätte des Elia (1 Kön 18). Dann zur grossen Hafenstadt Haifa. Übernachtung im Pilgerhaus.

Sonntag, 25. Sept.

Fahrt zur Kreuzritterstadt Akko mit den imposanten Befestigungsanlagen. Hier landete Franziskus 1219 mit seiner „Friedensalternative“. Seit dieser Zeit sind die Franziskaner die Hüter der heiligen Stätten. Fahrt nach Nazareth. Besuch der Stätte der Verkündigung, wo die Hl. Familie wohnte (Lk, 1.28-31). Mittagessen. Besuch der Verkündigungskirche, wo die Zisterne mit den Grundmauern des Hauses der Hl. Familie zu sehen ist, sowie der Josefskirche und dem Mariabrunnen.

Montag, 26. Sept.

Mit Taxis erreichen wir auf dem Berg Tabor die Verklärungskirche. Nachmittags Weiterfahrt nach Kana, wo Jesus sich bei der Hochzeit in Kana offenbarte (Joh 2,1-11). Fahrt an den unter dem Meeresspiegel gelegenen See Genezareth, wo unvermittelt, durch Fallwinde von den umliegenden Bergen, heftige Stürme auftreten können (Stillung des Sturmes Mt 8,23-27). Im Zentrum des Wirkens Jesu, Besuch der Ruinen von Kapharnaum, der Ruinen der Synagoge, sowie der Häuser des Petrus und Andreas (Mt 4,13). Zweimalige Übernachtung am See Genezareth, Bademöglichkeit.

Dienstag, 27. Sept.

In Kafarnaum feiern wir hl. Eucharistie wo der auferstandene Herr den Jüngern erschien und Petrus das Hirtenamt übertrug (Joh 21). In der Brotvermehrungskirche betrachten wir das Evangelium Mt 14,13-21. Vom Kibbuz Ginnosar fahren wir mit dem Jesus-Boot nach Tiberias. Mittagessen Petrusfisch. Am Nachmittag lassen wir uns auf dem Berg der Seligpreisungen von der Botschaft Jesu beglücken.

Mittwoch, 28. Sept.

Hl. Messe in der Petruskirche in Tiberias. An der Taufstelle Jesu am Jordan dürfen wir unser Taufversprechen erneuern (Mk 1,9-11). Abwärts durch das Tal des Jordans gelangen wir nach Jericho, zur tiefstgelegenen und ältesten Stadt der Erde. Erste von Josua eingenommene Stadt (Jos 4,5-6); die Propheten Elia und Elisa (2 Kön 2,19-22); Heilung des Blinden (Mt 20,30ff). Wir erreichen das Tote Meer (398 Meter unter dem Meeresspiegel), Besuch von Qumran, Ort der Handschriftenfunde und Klosterruinen der Essener. Bademöglichkeit. Am Abend erreichen wir Ein Karem am Stadtrand von Jerusalem. Bezug unserer Pilgerunterkunft für 5 Nächte.

Donnerstag, 29. Sept.

„Ein Karem“ ist der traditionelle Ort der Geburt von Johannes dem Täufer und der Begegnung Marias und Elisabeth. Fahrt nach Bethlehem zur Geburtsbasilika, dem Karmelkloster der seligen Miriam Bauardy und zum Caritas-Baby-Hospital, das von Schweizer Katholiken mit dem Weihnachtsopfer unterstützt wird. In den armen Kindern begegnet uns Jesus selber.

Freitag, 30. Sept.

Heute begegnen wir den Hauptstätten von zwei Weltreligionen und den Hauptheiligtümern der Christenheit. Betesdateich - St. Annakirche – Lithostrotos - Via Dolorosa, Kreuzweg zur Grabes- u. Auferstehungskirche. Gang zur Klagemauer, der heiligsten Stätte des Judentums.

Samstag, 1. Okt.

Wir fahren auf den Oelberg. Besuch der Himmelfahrtskapelle, Vater-unser-Kirche, Dominus Flevit („Der Herr weinte“), Garten Gethsemane, Verratsgrotte und Mariengrab. Hl. Messe in der Todesangstbasilika. Am Nachmittag zum christlichen Zion mit „Petrus im Hahnenschrei“, Abendmahlsaal, Davidsgrab, Dormitio Abtei und im jüdischen Viertel Jerusalems die Ben-Zakkai-Synagoge.

Sonntag, 2. Okt.

Wir besuchen Betanien, wo Jesus gern die Gastfreundschaft der Geschwister Martha, Maria und Lazarus genoss. Sowie Betfage, wo Jesus den Esel zum Einzug in Jerusalem bestieg. Nachmittags freier Aufenthalt.

Montag, 3. Okt.

In Jaffa Besuch der Petruskirche, wo Petrus Tabita zum Leben erweckte, und der Altstadt mit dem Haus des Gerbers, wo Petrus die Vision über die unreinen Tiere hatte. Mittagessen. 14.55 Rückflug Tel Aviv - Zürich ca. 19.10 Uhr.

Pauschalpreis inkl. Flug, Führungen, Carfahrten

exkl. Zuschläge Flughafentaxen/Treibstoff, Trinkgelder


Informationen zu den Reisezielen