Pilgerreise - Angebot von Drusberg Reisen AG

Fatima - Lourdes - Santiago de Compostela (Jakobsweg)- Roncesvalles - Burgos - Zaragoza - Loyola - Lyon (erste Glaubenszeugen)

12 Tage

5. - 16. Oktober 2010

Reiseroute

Geistliche Leitung / Begleitung: Pfr. Theodor Zimmermann

Preise

Pauschalpreis pro Person Doppelzimmer: CHF 1'720.00

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 325.00

inkl. Vollpension (1 x Lunch, 2 Essen fakultativ)

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise


Details / Programm

Dienstag, 5. Okt.

Nach dem Gottesdienst im Aargau, Fahrt in die Westschweiz, über Genf und Lyon. Mittagslunch aus dem Car. Im südlichen Rhônetal erreichen wir Avignon. Spaziergang und kurzer Aufenthalt beim Papstpalast. Hotelübernachtung in der Provence.

Mittwoch, 6. Okt.

Nach dem Frühstück interessante Fahrt über Carcassonne, Toulouse und Tarbes. Mittags erreichen wir Lourdes. Sakramentsprozession 16.30 h, Lichterprozession um 21.00 h.

Donnerstag, 7. Okt.

Nach kurzer Fahrt begeben wir uns bereits auf den Jakobsweg und überqueren die Passhöhe Roncesvalles. Hier kämpfte der sagenhafte Held Roland mit dem Schwert „Exkalibur“ und fiel mit seinem Freund Oliver im Kampf gegen die Sarazenen. Am Nachmittag Zwischenhalt bei einer wichtigen Station am Jakobsweg, Santo Domingo de la Calzada. Abends Ankunft in Burgos.

Freitag, 8. Okt.

Hl. Messe in der weltbekannten Kathedrale. Auf dem Jakobsweg kommen wir über: Castrojeriz, Fromista, Villalcàzar de Sirga - hier verlassen uns die Pilger, welche eine Fussetappe (ca. 2-3 Std.) machen möchten. Wir besuchen die Pilgerstationen in Carrion de los Condes (Mittagessen fakultativ), bis unsere Fusspilger den Car wieder erreichen. Weiterfahrt in die ehem. Hauptstadt Leon. Die romanische Kirche mit dem Sarkophag des hl. Isidorio ist Tag u. Nacht geöffnet, ein uraltesPrivileg, das dieser Kirche verliehen wurde. Hotelübernachtung bei der ehem. Templerburg in Ponferrada.

Samstag, 9. Okt.

Besichtigung des Refugio der Jakobspilger, das speziell von der Schweiz unterstützt und dem hl. Bruder Klaus geweiht ist. Im nächsten Dorf Villafranco del Bierzo durchschreiten wir die Hl. Pforte in die Kirche des hl. Laurentius. Wir nähern uns der Pilgerstation am Cebreiropass, hier richtete Alfons II. schon um 836 ein Pilgerhospital und ein Kloster ein. Hl. Messe in der Kirche des eucharistischen Wunders. Mittagessen. Nachmittags erreichen wir das Hauptziel der Jakobspilger, Santiago de Compostela, mit dem Grab des hl. Apostels Jakobus. 2x Hotelübernachtung.

Sonntag, 10. Okt.

Ganzer Tag Aufenthalt mit Führung.

Montag, 11. Okt.

Weiterfahrt der Küste entlang nach Portugal. Über Vigo und Porto kommen wir am Mittag nach Fatima. Für drei Nächte beziehen wir unser Pilgerhaus. Besichtigung der Wallfahrtskirche, wo die sel. Seherkinder Jacinta und Francisco sowie Sr. Maria Lucia beigesetzt sind. Lichterprozession jeweils um 21.00 Uhr.

Dienstag, 12. Okt.

Aufenthalt am Gnadenort, Möglichkeit zum Besuch der Anbetungskapelle, der Bibliothek usw. Fahrt nach Aljustrel, Besichtigung der Geburtshäuser der Seherkinder. Nachmittags Ausflug über Batalha nach Nazaré am Atlantik.

Mittwoch, 13. Okt.

Teilnahme am internationalen Gottesdienst um 10.00 Uhr - ein unvergessliches Erlebnis. Nachmittags freier Aufenthalt.

Donnerstag, 14. Okt.

Wir verlassen Fatima und gelangen über Coimbra und die alte Festungsstadt Guarda nach Spanien. Über Salamanca erreichen wir Avila. Besuch der Klosterkirche mit Reliquien der hl. Theresia v. Avila. Fahrt über Madrid durch einmalige Naturlandschaften.

Freitag, 15. Okt.

Am Rio Ebro besuchen wir Zaragoza, den ältesten Wallfahrtsort Spaniens mit der herrlichen Kathedrale El Pilar. Mittagessen fakultativ. Weiterfahrt über die katalanischen Berge und Barcelona nach Frankreich.

Samstag, 16. Okt.

Vormittags erreichen wir Lyon. Auf dem Fourvière, dem schönsten Aussichtspunkt über die Stadt, besuchen wir die Basilika des ersten Bischofs Pothinus und seiner Glaubenszeugen, die im nahegelegenen röm. Theater um 177 das Martyrium erlitten. Hl. Messe und Mittagessen. Erfüllt mit unvergesslichen Eindrücken kehren wir über Genf nach Hause zurück.


Informationen zu den Reisezielen