Pilgerreise - Angebot von Drusberg Reisen AG

FATIMA mit Papst Benedikt XVI. - Lourdes - Santiago de Compostela (Jakobsweg) - Loyola - Montserrat - Braga

12 Tage

9. - 20. Mai 2010

Reiseroute

Geistliche Leitung / Begleitung: Pater Gabriel Kleeb OSB

Preise

Pauschalpreis pro Person Doppelzimmer: CHF 1'675.00

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 325.00

inkl. Vollpension (1 x Lunch, 2 Essen fakultativ)

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise


Details / Programm

Sonntag, 9. Mai Nach dem Gottesdienst im Aargau, Fahrt in die Westschweiz, über Genf und Lyon. Mittagslunch aus dem Car. Südwärts, der Rhône entlang, erreichen wir die Provence. Übernachtung. Montag, 10. Mai Über die spanische Grenze und der schönen Meeresküste entlang, erreichen wir bei Barcelona gegen Mittag Montserrat, den einzigartig bizzaren „zersägten Berg“ mit dem Heiligtum der schwarzen Madonna. Durch einmalig schöne Naturlandschaften gelangen wir am Rio Ebro nach Zaragoza, zum ältesten Wallfahrtsort Spaniens. Weiterfahrt in die Nähe von Madrid. Übernachtung. Dienstag, 11. Mai Fahrt durch die Hochebenen (Mesetas) Mittelspaniens, nach Alba de Tormes. Besuch des Klosters in dem die hl. Theresia v. Avila starb. Hl. Messe an ihrem Schrein. Weiterfahrt über das span.- portugiesische Grenzgebiet, über Guarda und Coimbra nach Fatima. Für drei Nächte beziehen wir unser Pilgerhaus. Besuch der Wallfahrtskirche, wo die beiden sel. Seherkinder Jacinta und Francisco, sowie Sr. Maria Lucia beigesetzt sind. Lichterprozession jeweils um 21.00 Uhr. Mittwoch, 12. Mai Aufenthalt am Gnadenort. Möglichkeit zum Besuch der Anbetungskapelle, der Bibliothek usw. Fahrt nach Aljustrel, Besuch der Geburtshäuser der Seherkinder. Nachmittags Ausflug über B a t a l h a nach Nazaré ans Meer. Donnerstag, 13. Mai (Auffahrt) Ein unvergessliches Erlebnis wird unsere Teilnahme am Pontifikalamt mit Papst Benedikt XVI. um 10.00 Uhr. Nachmittags freier Aufenthalt. Freitag, 14. Mai Vormittags Weiterfahrt nach Coimbra. Mittagessen fakultativ. Im Kloster Santa Cruz ruhen die ersten 5 Franziskaner-Märthyrer. Ihrem Beispiel wollte der hl. Antonius nachfolgen, weshalb er sein „bequemes Kloster“ verliess, um ein Minderbruder des hl. Franziskus zu werden. Ankunft beim zweitgrössten portugiesischen Nationalheiligtum „u. lb. Frau von Sameiro“, mit herrlicher Aussicht über die Stadt Braga. In der Nähe führen uns die berühmten Treppen der „Golgathastationen“ schrittweise zur Kirche des Bom Jesus do Monte. Übernachtung im konfortablen Pilgerhospitz. Samstag, 15. Mai Vormittags Aufenthalt an diesem schönen Ort. Nachmittags Fahrt zum Hauptziel der Jakobspilger, Santiago de Compostela, mit dem Grab des hl. Apostels Jakobus. Zweimalige Hotelübernachtung. Sonntag, 16. Mai Ganzer Tag Aufenthalt, hl. Messe und Führung am Gnadenort. Montag, 17. Mai Frühzeitige Weiterreise auf dem Jakobsweg über Ponferrada, Astorga und Sahagun nach Burgos. Besuch der berühmten Kathedrale. Nachmittags erreichen wir das Baskenland und die kantabrische Küste. Gegen Abend Ankunft in der Nähe von Loyola. Dienstag, 18. Mai Vormittags Aufenthalt beim Geburtshaus des hl. Ignatius v. Loyola. Weiterfahrt zum berühmten Golf von Biscaya, Mittagessen fakultativ. Über Biarritz und Pau erreichen wir am späteren Nachmittag Lourdes. Lichterprozession um 21.00 Uhr. Mittwoch, 19. Mai Vormittags Aufenthalt bei der Grotte, Gelegenheit zur Benutzung des Wassers der Quelle. Nachmittags Fahrt über Toulouse, am berühmten Canal du Midi entlang durch die Wein-Region der Provence. Hotelübernachtung im Rhônetal. Donnerstag, 20. Mai Vormittags erreichen wir Lyon. Beim Fourvière, dem schönsten Aussichtspunkt über die Stadt, ist die Basilika des ersten Bischofs Pothinus und seiner Glaubenszeugen, die im nahegelegenen röm. Theater um 177 das Martyrium erlitten. Hl. Messe und Mittagessen. Erfüllt mit unvergesslichen Eindrücken kehren wir über Genf zu unseren Ausgangsorten zurück.

Informationen zu den Reisezielen