Pilgerreise - Angebot von Drusberg Reisen AG

Osterwoche: S.G. Rotondo (hl. Pio) - Cascia - (hl. Rita) - Loreto - La Verna

6 Tage

5. - 10. April 2010

Reiseroute

Geistliche Leitung / Begleitung: Pater Bruno Rieder OSB

Preise

Pauschalpreis pro Person Doppelzimmer: CHF 790.00

Zuschlag Einzelzimmer: CHF 165.00

inkl. Vollpension (1 x Lunch, 1 Essen fakultativ)

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise


Details / Programm

Ostermontag, 5. April

Fahrt durch den Gotthard ins Tessin. Mittagslunch aus dem Car. Über Mailand, die Po-Ebene und Bologna gelangen wir an die schöne Adriaküste. Am Abend Ankunft in Loreto. Nachtessen und Übernachtung.

Dienstag, 6. April

Hl. Messe im Haus der Heiligen Familie. An der herrlichen Adriaküste entlang erreichen wir südlich von Pescara eine vegetationsreiche Landschaft und das Dorf Monte Sant‘Angelo. Besuch der imposanten Felsenhöhle des hl. Erzengels Michael. Gegen Abend Ankunft in San Giovanni Rotondo. Zweimalige Übernachtung im Pilgerhotel.

Mittwoch, 7. April

Aufenthalt am Gnadenort. Besuch des Kapuzinerklosters mit der Grabeskrypta, wo die Reliquien des hl. Pater Pio in einem Kristallschrein ruhen. Hier wird der Heilige von den Gläubigen besonders als mächtiger Fürbitter verehrt und angerufen. Museums- Rundgang, Kreuzweg usw.

Donnerstag, 8. April

Wir verlassen die Adriaküste durch das Tal der Tronto ins Landesinnere. Interessante Passfahrt über ein Teilgebirge der Abruzzen. Wir erreichen Roccaporena, hier befand sich das Wohnhaus der hl. Rita, sowie der „Scoglio“, ein hoher Felskegel, auf dem sie oft im Gebet weilte. Mittagessen. Anschl. Fahrt zum Nachbardorf Cascia. Besuch des Augustinerinnen-Klosters, wo die hl. Rita als Ordensfrau gelebt und gewirkt hat.

Freitag, 9. April

Vormittags verlassen wir die Berge und kommen nach Assisi Basso. Der hl. Franziskus lebte und wirkte hier zusammen mit seinen minderen Brüdern in einfachen Hütten, die beidseitig neben der Portiunkulakapelle standen. Mittagessen fakultativ. Nachmittags gelangen wir in die Berge des Appennin. Nahe der Tiberquelle (zweitgrösster Fluss Italiens) liegt La Verna - der Monte Alverna ein Geschenk des Grafen Orlando an den hl. Franziskus. Hier lebte er längere Zeit in einer Höhle und erhielt die Wundmale Jesu. Übernachtung im Pilgerhaus.

Samstag, 10. April

Aufenthalt am Gnadenort mit hl. Messe. Frühzeitige Heimfahrt über Bologna, Mailand und das Tessin zu unseren Ausgangsorten zurück.


Informationen zu den Reisezielen