Pilgerreise - Angebot von Drusberg Reisen AG

Banneux - Kevelaer - Schönstatt - Rüdesheim

4 Tage

30. August - 2. September 2008

Reiseroute

Banneux - Chèvremont - Kevelaer - Schönstatt - Rüdesheim

Geistliche Leitung / Begleitung:

Preise

Fahrpreis inkl. Eintritt Passionsspiel und Mittagessen

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise


Details / Programm

Samstag, 30. Aug.

Wir verlassen unser Land in Basel und kommen durchs schöne Elsass und Luxemburg nach Belgien. Mittagslunch aus dem Car. Südöstlich von Lüttich, auf einer kargen Hochebene der belgischen Ardennen, erreichen wir am Nachmittag Banneux, das „belgische Lourdes“. Zweimalige Übernachtung in Pilgerhaus.

Sonntag, 31. Aug.

Kurze Fahrt zum Zentrum der kleinen Seelen, nach Chèvremont. Teilnahme am internat. Gottesdienst, Mittagslunch aus dem Car. Ehrerweisung am Grab der Marguerite, sie erhielt die „Botschaften Jesu an die kleinen Seelen." Nach den sehr beeindruckenden Feierlichkeiten Rückfahrt nach Banneux.

Montag, 1. Sept.

Nach ca. zweistündiger Fahrt ins deutsche Nordrhein-Westfahlen erreichen wir in Kevelaer das Gnadenbild der „Trösterin der Betrübten“, ein Abbild der „Gottesmutter von Luxemburg“. Kevelaer ist mit seiner Gnadenkapelle, der Kerzenkapelle, der Marienbasilika, dem Kreuzweg, usw. ein wunderbarer Pilgerort. Mittagessen. Interessante Fahrt rheinaufwärts über Köln, am Eifelgebirge vorbei bis Koblenz. Am Zusammenfluss der Mosel in den Rhein, erreichen wir die Gnadenstätte der „dreimal wunderbaren Muttergottes“ von Schönstatt. Hier hat sich P. Jos. Kentenich mit seinen ersten Bündnisgefährten der Muttergottes geweiht. Übernachtung in einfachem Pilgerhaus.

Dienstag, 2. Sept.

Hl. Messe und Führung am Gnadenort. Fahrt auf Berg Schönstatt zur Dreifaltigkeitskirche, wo sich das Grab von P. Josef Kentenich befindet. Nach dem Mittagessen, herrliche Fahrt dem Rhein entlang, vorbei am vielbesungenen Loreley-Felsen und St. Goar, wo das Rheinland am schönsten ist. In Rüdesheim- Eibingen besuchen wir das Grab der hl. Hildegard v. Bingen. Mit unvergesslichen Erlebnissen kehren wir durchs schöne Rheinland und über Basel in unsere Heimat zurück.


Informationen zu den Reisezielen

Banneux / B

Hier ist im Jahre 1933 dem damals 12-jährigen Mädchen Mariette Beco die Muttergottes erschienen. "Ich bin die Jungfrau der Armen." Möglichkeit zur Benutzung der Quelle, die bei der 2. Erscheinung entstand, als die Muttergottes die kleine Mariette aufforderte: "Tauche deine Hände in das Wasser!...Diese Quelle ist mir vorbehalten, für alle Nationen, für die Kranken zur Linderung der Leiden"! Jährlich kommen sehr viele Wallfahrer nach Banneux.

Kevelaer / D

Beschreibung folgt

Schönstatt / D

Wir besuchen die Kapelle, Urheiligtum genannt, der Schönstatt-Bewegung, die Pater Joseph Kentenich gegründet hat. Hier sind auch 2 Bündnisgefährten des Gründers begraben, die während der Nazi-Herrschaft von der Gestapo hingerichtet wurden. P. Kentenich: 1885 geboren, 1910 zum Priester geweiht, 1941 - 45 Gefangener der Gestapo in Koblenz und Dachau, 1948-51 mehrere Weltreisen, während der kirchlichen Prüfung Schönstatts Deutschenseelsorger in Milwaukee (USA) 1952 - 65. Auch deshalb wurden die Schönstätter-Marienschwestern, die schon seit 1949 in Amerika waren noch bekannter, und die ganze Schönstatt-Bewegung gut vertreten. 1968 starb P. Joseph Kentenich im Rufe der Heiligkeit.

Rüdesheim / D

Hier befindet sich das Grab der hl. Hildegard v. Bingen. Diese mystische Heilige erhielt in ihren Visionen wunderbare Erkenntnisse über die Naturheilmedizin und die gesunde Ernährung, welche auch in den Augen der heutigen Ärzte und Medizinwissenschaftler erstaunlich sind.