11 Tage
6. Juli – 16. Juli 2020

Baltikum - Polen: die ehemalige Papstreise John Paul II.

ausgebucht

Programm

Baltikum - Polen: die ehemalige Papstreise John Paul II
Geistl. Leitung: Pfr. Theodor Zimmermann

Montag, 6. Juli
Fahrt über Schaffhausen und Stuttgart nach Würzburg. Mittagslunch aus dem Car. Besuch der Kilianskirche mit dem Schrein des irischen Frankenapostels, des hl. Kilian. Dombesuch, Altstadtspaziergang. Hotelübernachtung.

Dienstag, 7. Juli
Besuch der Marienburg mit herrlicher Sicht über Würzburg. Weiterreise über Hannover und Hamburg. Mittagessen fakultativ. Wir überqueren die Elbe und erreichen am Rande der Holsteinischen Schweiz die Hansestadt Kiel. Einschiffen, Fahrt durch die Ostsee ins baltische Meer, ein tolles Erlebnis! Bezug der Schlafkabinen.

Mittwoch, 8. Juli
Aufenthalt mit hl. Messe auf dem Schiff, Mittagessen an Bord. Gegen Abend legen wir am litauischen Hafen Klaipeda an. Fahrt zum ältesten Marienwallfahrsort Siluva. 1608 erschien die Gottesmutter Hirtenkindern, die ihre Schafe bei einem Felsen hüteten, wo Pfarrer Holubka 1532 das Bild der Gottesmutter verborgen hatte, um es vor den calvinistischen Bilderstürmern zu bewahren. Zimmerbezug im Pilgerhaus.

Donnerstag, 9. Juli
Vormittags Aufenthalt am Gnadenort. Nach dem Mittagessen Weiterfahrt nach Siauliai zum Berg der Kreuze (nationales Wahrzeichen). Beide Orte wurden auch von Papst Joh. Paul II. 1993 besucht. Weiterfahrt nach Daugavpils (Dünaburg, die südlettische Stadt im Dreiländereck), Hotelübernachtung.

Freitag, 10. Juli
Fahrt zum nahen, idyllisch zwischen Seen und Burgen gelegenen, internationalen Marienwallfahrtsort Aglona. Hierher pilgern Gläubige aus dem ganzen Baltikum, sogar aus Weissrussland und Russland, vor allem Mitte August zum Fest Mariä Himmelfahrt. An der Messe, die der hl. Papst Joh. Paul II. 1993 hier feierte, haben eine halbe Million Menschen teilgenommen und am 24. Sept. 2018 besuchte auch Papst Franziskus diesen Gnadenort. In der Krypta ruht Bischof Sloskans. Sechs Jahre lang wurde er um des Glaubens willen gefoltert und gequält, u.a. auch auf der berüchtigten KZ-Insel Solowki im Weissen Meer sowie in 17 Sowjetgefängnissen. Mittagessen. Nachmittags überqueren wir südlich die nahe littauische Grenze und gegen Abend gelangen wir in die Hauptstadt Vilnius (Wilna). Zweimalige Hotelübernachtung.

Samstag, 11. Juli
Besuch wichtiger Sehenswürdigkeiten mit unserem Stadtführer wie z. B. das litauische Nationalheiligtum, das Stadttor der Morgenröte und die Dreifaltigkeitskirche mit dem Grab der 3 Märtyrer Litauens: dem hl. Johannes mit seinen Gefährten Antonius u. Eustachius. Im Dom befindet sich das Grab des hl. Kasimir v. Polen, Königssohn und Friedensstifter. Mittagessen und Altstadtspaziergang.

Sonntag, 12. Juli
Nach kurzer Fahrt Zwischenhalt bei der beliebtesten Sehenswürdigkeit Litauens, der Halbinsel Trakai. Bezaubernde Fahrt an der „ostpreussischen Sahara“ und an der Kurischen Nehrung entlang. Mittagessen fakultativ. Wir erreichen Polen und durch die Masuren die Kaschubische Schweiz (Waldgebiet mit reizvoller Seenlandschaft). Hotelbezug für 2 Nächte.

Montag, 13. Juli
Führung durch Danzig, die wichtigste Hafenstadt Polens. Aufenthalt in der Altstadt zwischen Goldenem Tor und Grüner Pforte. Wir sehen das Bier-Tor, bummeln auf dem langen Markt, sehen das Rathaus, den Artushof und Neptunbrunnen, die Marienkirche und die Frauengasse mit den für Danzig typischen Häusern, sowie das Krantor, das Wahrzeichen der Stadt. Besuch der Kirche St. Brigitte mit dem berühmten Bernsteinaltar. Mittagessen.
Nachmittags begeben wir uns zum Platz der drei Kreuze beim Museum von Solidarnosc ehem. Lenin-Werft, wo die politische Ostblock-Wende mit Lech Walesa begonnen hat. Besichtigung des Kriegsdenkmals Westerplatte, wo am 1. Sept. 1939 der II. Weltkrieg begann.

Dienstag, 14. Juli
Rundgang im ergreifenden Freilichtmuseum, dessen Exponate die Geschichte des poln. Volkes v.a. in schweren Zeiten ergreifend dokumentieren, z.B. das Eingangstor zum Konzentrationslager Stutthof, die originale Zugskomposition, welche die Gefangenen nach Sibirien transportierte usw. Einige dieser - in Europa einzigartigen - Exponate wurden offiziell in das Guinness Buch der Rekorde eingetragen. Weiter südlich (Mittagessen fakultativ) erreichen wir Lichen - das polnische Lourdes. Hier begegnen wir der christlichen Urgeschichte Polens und der Moderne. In der Pilgerkirche wird das Bild der wundertätigen „Lichenska“ Muttergottes von Gläubigen der ganzen Welt verehrt. Am Golgotha-Hügel laden die sehr beeindruckenden Stationen zur Kreuzweg-Andacht ein. Die Basilika der Muttergottes von Lichen ist die achtgrösste Kirche Europas und der Kirchturm ist mit 141,5 m der höchste Polens. Übernachtung im Pilgerhaus.

Mittwoch, 15. Juli
Fahrt über Dresden und Chemnitz, am Rande der Sächsischen Schweiz und am südlichen Erzgebirge vorbei. Mittagessen fakultativ. Abends Ankunft in Bamberg.

Donnerstag, 16. Juli
Das Herzstück von Bamberg ist der Kaiserdom mit dem Kaisergrab des hl. Heinrich und der hl. Kunigunde (Patronin für werdende Mütter). Ihr Grab ist Ziel zahlreicher Pilger. Der Rundgang vermittelt uns ein detailliertes Bild des heiligen Kaiserpaares, von der unteren Brücke über den Stephansberg, bis hin zum alten Hof. Hl. Messe, frühzeitiges Mittagessen, anschl. Heimfahrt über Ulm und Bregenz an unsere Ausgangsorte zurück.

Anmeldung möglichst bis Ende Mai !

Zollbestimmung: Die Identitätskarte muss bis mind. 3 Monate nach der Rückreise gültig sein!

Leistungen

Inkl. Vollpension (1 x Lunch, 4 Mittagessen fakultativ)
Inkl. Führung in Vilnius, Danzig & Bamberg
Inkl. Eintritt Freilichtmuseum Szymbark

Preise

  • Doppelzimmer 1.470 CHF
    pauschal pro Person (als Einzelperson auch ½ Zimmer buchbar)
  • Einzelzimmer 1.665 CHF
    (inkl. Zuschlag Einzelzimmer Fr. 195.-)
  • Einzelzimmer + 1 Nacht Einzelkabine 1.795 CHF
    (inkl. Zuschläge Einzelzimmer Fr. 195.- sowie Einzelkabine Fr. 130.-)

weitere Infos

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise.

Informationen zu den Reisezielen

Würzburg
Siluva
Siauliai
Aglona
Vilnius
Trakai
Danzig
Lichen
Bamberg

Anmeldeformular

Rufen Sie uns an unter +41 (0)55 412 80 40
oder melden Sie sich per Formular in 3 Schritten an:

Interesse/Anmeldung
Kontaktangaben
. .
Bemerkung
Bestätigung
Anmeldung überprüfen:
  • Baltikum - Polen: die ehemalige Papstreise John Paul II.
  • 11 Tage
  • 6. Juli – 16. Juli 2020
  • Anzahl Personen: 1