Programm

Jakobsweg mit Fussetappe
Geistl. Leitung: Pfr. Hans Brabeck


Dienstag, 6. Okt.
Fahrt ab verschiedenen Einsteigeorten in die Westschweiz, über Genf und Lyon. Mittagslunch aus dem Car. Im südlichen Rhônetal erreichen wir die Languedoc (Okzitanien).

Mittwoch, 7. Okt. (ULF v. Rosenkranz)
Weiterfahrt über Carcassonne, Toulouse und Tarbes. Mittags erreichen wir Lourdes. Aufenthalt bei der Grotte. Gelegenheit zur Benutzung des Wassers der Heilquelle. Sakramentsprozession 17:00, Lichterprozession um 21:00.

Donnerstag, 8. Okt.
Herrliche Fahrt am Golf von Biscaya und der wilden kantabrischen Küste entlang ins spanische Baskenland. Mittagessen fakultativ. Wir begeben uns auf den Jakobsweg, Zwischenhalt bei der wichtigen Station Santo Domingo de la Calzada. Abends Ankunft in Burgos. Besuch der Kathedrale mit dem berühmten Kruzifix.

Freitag, 9. Okt.
Fahrt auf dem Jakobsweg über Castrojeriz, Fromista, Villalcàzar de Sirga - hier verlassen uns die Pilger, welche eine Fussetappe (ca. 2-3 Std.) machen möchten. Mittagessen fak. Wir nähern uns dem Cebreiropass. Hier richtete Alfons II. schon um 836 ein Pilgerhospital und ein Kloster ein. Abends erreichen wir das in der ganzen Christenheit bekannte Hauptziel der Jakobspilger, Santiago de Compostela, mit dem Grab des hl. Apostels Jakobus. Hotelbezug 2 Nächte.

Samstag, 10. Okt.
Führung und Aufenthalt an der Ruhestätte des hl. Apostels Jakobus, Teilnahme an der öffentlichen hl. Pilgermesse. Er erlitt als erster Apostel das Martyrium. Mittagessen fakultativ.

Sonntag, 11. Okt.
Fahrt zur Atlantikküste nach Finisterre (Ende der Welt), mit dem „0-Km-Stein“ des Jakobswegs - ebenfalls ein Wunsch-Ziel aller Jakobspilger. Weiterfahrt nach Portugal, auf einem hohen Sandsteinfelsen an der Meeresküste liegt das Pilgerstädtchen Nazaré (Nazareth). Bevor der grosse Seefahrer Vasco da Gama seine Indien-Entdeckungsreise antrat, pilgerte er zu diesem wunderschönen Pilgerort der „Stillenden Madonna“. Hl. Messe. Über Batalha, durch die Wälder, in denen immer noch das Harz der Kieferbäume zur Terpentin-Herstellung gewonnen wird, erreichen wir am Abend ein weiteres Hauptziel, Fatima. Für 3 Nächte beziehen wir unser Hotel unmittelbar beim Heiligtum. Lichterprozession jeweils 21:30.

Montag, 12. Okt.
Aufenthalt am Gnadenort, Möglichkeit zum Besuch der Anbetungskapelle, Wallfahrtskirche, wo die hl. Seherkinder Jacinta und Francisco sowie Sr. Maria Lucia beigesetzt sind. Fahrt nach Aljustrel, Besichtigung des Dorfes und der Wohnhäuser der Seherkinder.

Dienstag, 13. Okt.
Am Jahrestag der Muttergotteserscheinungen, Teilnahme am Festgottesdienst (Pontifikalamt) um 10:00. Mittagessen und Aufenthalt.

Mittwoch, 14. Okt.
Wir verlassen Fatima, durchfahren die äusserst kontrastreiche und einzigartige Landschaft Andalusiens. Mittagessen fakultativ. Wegen des subtropischen Klimas ist die fruchtbare Gegend das weltgrösste Olivenanbau-Gebiet der Welt! Über Sevilla, die Hauptstadt Andalusiens, gelangen wir am späteren Nachmittag nach Malaga, an der zauberhaften Costa del Sol. Hotelbezug und Nachtessen. Abendspaziergang in der Altstadt.

Donnerstag, 15. Okt.
Nach der Rückeroberung Málagas 1487 durch die katholischen Könige, begann man auf den Resten einer Moschee der ehemaligen arabischen Herrscher, die Kathedrale von Malaga zu errichten. Besuch dieser Kathedrale Santa María de la Encarnación und Stadtführung. Weiterfahrt über Granada an die schönen „Costa Dorada“ (Orangenblüten). Gegen Abend erreichen wir die Hafenstadt Valencia. Hotelübernachtung.

Freitag, 16. Okt.
Vormittags Aufenthalt, hl. Messe in der Kathedrale mit der Capilla del Santo Càliz, wo der Abendmahlskelch Jesu aufbewahrt wird. Mittagessen fakultativ. Der Weg führt uns nach Frankreich, über Perpignan, Narbonne in die Provence. Übernachtung.

Samstag, 17. Okt.
Wir erreichen Fourvière, den schönsten Aussichtspunkt über die Stadt Lyon, Besuch der Basilika Notre Dame. Beim nahegelegenen röm. Amphitheater haben um 177 Bischof Pothinus und seine ersten insgesamt 48 Glaubenszeugen das Martyrium erlitten. Nachmittags Heimkehr mit unvergesslichen Eindrücken über Genf.

Leistungen

inkl. Vollpension (1 x Lunch, 5 Mittagessen fakultativ)
inkl. Führung in Santiago de Compostela
inkl. Ausflug an die Antlantikküste Finisterre
inkl. Stadtführung Malaga
inkl. Stadtführung in Valencia
Oft sind Tischwein & Wasser inbegriffen.

Preise

  • Doppelzimmer 1.590 CHF
    pauschal pro Person (als Einzelperson auch ½ Zimmer buchbar)
  • Einzelzimmer 1.930 CHF
    (inkl. Zuschlag Einzelzimmer Fr. 340.-)

weitere Infos

Einsteigeorte und allg. Infos ersehen Sie bitte unter Reisehinweise.

Einsteigeorte (provisorische Vorschläge)

00:00 Uhr Unteriberg, Schmalzgrubenstr. 37 (gratis Parkplatz vorhanden)
00:00 Uhr Einsiedeln, Parkplatz Brüel
00:00 Uhr Biberbrugg, Bahnhof
00:00 Uhr Thalwil, Bahnhof, Bushaltestelle Seeseite
00:00 Uhr Zofingen, Bahnhof / Linienbusstationen
00:00 Uhr Genf, Flughafenbahnhof
00:00 Uhr Anderer Wunsch, auswählen oder Bemerkung schreiben
00:00 Uhr Pfäffikon SZ, Bahnhof
00:00 Uhr Würenlos, Autobahnraststätte
00:00 Uhr Grauholz, Autobahnraststätte
00:00 Uhr Bitte beachten Sie, dass die definitive Zeit/Route noch festgelegt wird (je nach Herkunft der Teilnehmer und Reiseprogramm)

Informationen zu den Reisezielen

Lourdes
St. Domingo Calzada
Burgos
Santiago de Compostela
Nazaré
Fatima
Malaga
Valencia
Lyon "Fourvière"

Anmeldeformular

Rufen Sie uns an unter +41 (0)55 412 80 40
oder melden Sie sich per Formular in 3 Schritten an:

Interesse/Anmeldung
Kontaktangaben
. .
Bemerkung
Bestätigung
Anmeldung überprüfen:
  • Fatima
  • 12 Tage
  • 6. Oktober – 17. Oktober 2020
  • Anzahl Personen: 1