Sta. Maria im Calancatal

Gnadenbild der Muttergottes in kostbarem Kleid

Sta. Maria im Calancatal, Rosenkranzkönigin, wo u.a. kein Geringerer als der hl. Erzbischof Karl Borromäus im 16. Jh. mehrere Tage (1 Jahr vor seinem Tod) weilte, da der kath. Glaube im Misox und Calancatal in grosser Gefahr war. Am Seitenaltar rechts sehen wir das Gnadenbild der Muttergottes in kostbarem Kleid, umgeben von den Pestheiligen Rochus und Sebastian. Auf der hinteren Seite werden die 15 Rosenkranzgeheimnisse in lebendiger Art in Holz geschnitzt dargestellt. Wir sehen auch ein Bild der Seeschlacht von Lepanto mit dem Sieg gegen die grosse feindliche Übermacht 1571. Eine anderer Heiliger, Luigi Guanella, Zeitgenosse von Don Bosco, pilgerte mit vielen Gläubigen hierher. Ein Eisenkreuz neben der Burg erinnert an die grosse Jahrhundert-Weihe im Jahr 1900.